Home

Wetter

Gästebuch

Stand: 26.12.12

Besucher

Besucherzähler gratis

 

                             Autorennbahn Scalectrix

Als Jugendlicher so mit glaub ich 13 Jahren legte ich mir mal mit meinem älteren Bruder zusammen ne Scalectrix Autorennbahn zu, da wir eh schon immer vom Rennsport infiziert waren. Man kaufte sich dann so über die Zeit einiges an Schienenmaterial und Autos zusammen, wir hatten ne schöne Anlage mit der wir viel Spass hatten, doch als dann mit Vollendung des 16ten Lebensjahres die Mopedzeit eingeläutet wurde, die Welt sich draußen im freien abspielte, die Mädels ne wichtige Rolle spielten, war für unsre schöne Rennbahn keine Zeit mehr übrig. Der ganze Kram lag dann wohl nur noch so in der Ecke rum bis mein um Jahre jüngerer Bruder sich über den Kram hermachte und dann so langsam alles von der Bahn zerstört war. Kurz um der ganze Kram wurde im Prinzip nach und nach entsorgt und die Bahn war weg. Jahre vergingen ohne Sehnsucht nach unsrer Rennbahn, bis dann nachdem man verheiratet war und unsre Tochter in nem Alter war wo ich meinte sie sei reif mit mir Autorennbahn zu spielen. Ich machte ihr die Sache schmackhaft, sie war auch von der Idee begeistert und wir machten uns auf die Socken ne schöne Rennbahn zu kaufen. Also ne Scalecrtix  solls doch wieder sein, wir zum Spezialisten im Nachbarort, alles Grundmaterial gekauft da wir ja auch keinen Trafo Regler usw mehr hatten. Das Grundmaterial hatte gutes Geld vernichtet und da wir nen schönen behaglichen Speicher haben wurde die Bahn dann oben montiert. Das Töchterlein hatte allerdings dann doch nicht das Interesse an der Sache und nach mehrmaligen Versuchen ihr das doch schmackhaft zu machen wurde dann doch wieder alles abgeblasen und da unser Grubi ja seine geliebte Nordschleife hatte viel es ihm dann auch nicht so schwer das Rennbahnmaterial in die Ecke zu legen, aber nicht wieder zu entsorgen, da ich in der Richtung wegschmeißen vorsichtiger geworden bin. Da ich dieses Jahr mal auf der Nordschleife aussetzen werde mit dem Motorrad fahren, der neue Fotoapparat  schon für Abwechslung sorgte, kam mir aber doch noch die Idee mal nach meinem Rennbahnmaterial zu schauen. Na also, Schienen und zwei Autos waren zwar vorhanden, aber die Bahn war doch etwas kurz. Also erstmal Platz auf dem Speicher machen, etwas Farbe hat dem Speicher auch nicht geschadet, mal kurz die Wände neu gestrichen, mit nem alten Ausziehtisch und ein paar Platten ne schöne Fläche für die Bahn vorbereitet und wieder ab zum Slotcar Händler um Schienen und auch noch etwa ein anderes Auto für die Bahn zu erwerben. Endlich zu Hause am Abend dann die neue Bahn soweit es ging aufgebaut, ertsmal dann die alten Atos ausprobiert bevor dann das neue Gefährt eingesetzt wurde. Ihr glaubts nicht, die alten Autos waren gegen das neue Teil echt Protesen da sie im Verhältnis zum neuen keine Straßenlage hatten. Auch hier geht die Technik schnell weiter wie ich feststellte, denn zu dem einen superschnellen Auto musste ja ein zweites hinzu um auch gegen andere Jungs Rennen zu fahren. Mittlerweile ist mein Fuhrpark auch in dieser Kategorie drastisch erweitert worden, wie man auf den eingestellten Bilder sehen kann. Einen elektronischen Rundenzähler mit Anzeige über den Computer musste ich mir natürlich auch zulegen, da kann man auch alleine ohne Mitstreiter gegen die Zeit fahren. Hier nun mal die Bildchen, dann gehts weiter.

Bild 86.gif (103769 Byte)Bild 87.gif (119595 Byte)Bild 88.gif (100636 Byte)Bild 89.gif (110863 Byte)